Cashmere von der Kashmirziege

Cashmere ist sehr beliebt. Doch das Produzieren der so populären Wolle ist nicht unbegrenzt möglich, weil die dazu erforderlichen Kashmirziegen nur in ganzen bestimmten Gegenden die passenden Umweltbedingungen finden, um diese Wolle produzieren zu können. Hat damit zu tun, dass die Tiere besonders kalte Winter benötigen, damit das Fellwachstum angeregt wird. Der Bauchflaum kann zum Beispiel nur bei sehr kalten Temperaturen entstehen. Doch auch wenn die Bedingungen für die Wolle dann optimal sind, ist dies nicht unbedingt auch für die Tiere der Fall, für die so ein Winter durchaus lebensbedrohlich sein könnte.

Cashmere besonders in der Industrie sehr beliebt

CashmereIn Form von Cashmere kann von einem solchen Tier lediglich der viel umworbene Flaum genutzt werden. Andere Teile sind gütetechnisch nicht konkurrenzfähig zum Cashmere. In einigen Ländern, in denen diese Kashmirziege lebt, werden die Tiere zum Beispiel aber nicht einmal geschoren. Das führt dazu, dass die Produktion von Cashmere natürlich auch nicht besonders massig ausfallen kann. Pro Jahr ist es möglich, dass die Tiere zwischen 140 und 250 Gramm Cashmere bzw. Bauchflaum geben. Bei den weiblichen Tieren ist die Zahl etwas geringer. Die feinen, wirklich eleganten Arten von Cashmere kommen entweder aus der Mongolei oder aus China. Preislich ist es so, dass je dünner und feiner der Stoff ist, desto größer wird auch hier Preis sein. Dicke Faserstreifen werden hingegen aufgrund ihres Preises besonders in Europa und Amerika als günstiges Cashmere verkauft.

Cashmere – ein Luxusprodukt

Anders als herkömmliche Wolle ist die natürliche Cashmere-Wolle wesentlich teurer. Auf den internationalen Märkten kann man mehr als das zehnfache für Cashmere fordern. Viele Unterschiede im Preis selbst innerhalb der Cashmere-Produktion sind vor allem auf die Feinheit und die Reinheit der Produkte zurückzuführen. Das ist selbstverständlich, da stets hochwertige Ware zumeist teurer ist als es die minderwertigen Produkte sind. Für eine qualitativ hochwertige Zusammenstellung der Cashmere Wolle ist es notwendig, aufwändige Verfahren zur Sortierung durchzuführen. Doch auch wenn man dann sein Cashmere-Produkt erhalten bzw. gekauft ist, ist es besonders wichtig, dass die Produkte auch weiterhin gut gepflegt werden müssen. Ansonsten kann man schnell die Freunde am neuen Pullover z.B. verlieren.

Da die Wolle schließlich nur aus dem Unterhaar der Kashmirziege produziert werden kann, gilt sie durchaus als eine Art Luxusgut. Normale Schafswolle ist im Vergleich zur Cashmere-Wolle nämlich nicht annähernd so weich und fein, wie es die hochwertige Cashmere-Wolle ist.