Was du über den Beruf des Lkw-Fahrers wissen solltest

LKW fährt mit eingeschaltetem Licht direkt in die Kamera

Lkw-Fahrer/in zu sein ist ein sehr lohnender Beruf. Wenn du hoffst, Lkw-Fahrerin oder Lkw-Fahrer zu werden, dir das vorstellen kannst oder einfach nur mehr darüber erfahren willst, dann bist du hier genau richtig. Alles, was du über den Beruf des Lkw-Fahrers/der Lkw-Fahrerin weißt, wird dir helfen, der beste Lkw-Fahrer/die beste Lkw-Fahrerin zu werden – oder den Alltag eines Lkw-Fahrers/einer Lkw-Fahrerin ein bisschen besser zu verstehen. Es kann nie schaden, etwas zu lernen, auch wenn du nicht die Absicht hast, es zu werden.

Wie du vielleicht schon erraten hast, erzählen wir dir in diesem Artikel, was du über den Beruf des Lkw-Fahrers wissen solltest. Wir hoffen, dass dir unser Artikel gefällt und dass wir dir bei deiner Entscheidung, Lkw-Fahrer/in zu werden, helfen können.

Hier ist, was du über den Beruf des Lkw-Fahrers wissen solltest.

Firmen-LKWs!

Zunächst einmal ist es wichtig, alle Befürchtungen zu zerstreuen: Du musst dir keinen eigenen Lkw kaufen! Es mag selbstverständlich erscheinen, aber du wärst überrascht, wie viele Leute wirklich glauben, dass du dir einen eigenen Lkw kaufen musst, um Lkw-Fahrer zu werden! Nein, musst du nicht, keine Panik. Firmen-Lkw werden von der Firma, für die du arbeitest, ausgegeben, du musst also kein kleines Vermögen für einen Lkw ausgeben.

Benzin und Reparaturen sind gedeckt

Als Lkw-Fahrer verbringst du viele Stunden auf der Straße. Diese Stunden summieren sich zu einer ganzen Menge Benzin (oder Diesel)! Wenn du dich fragst, wie du das mit deinem Gehalt finanzieren sollst, lass es! Das Unternehmen, für das du arbeitest, kümmert sich um deine Benzinkosten, d.h. du musst sie nur abrechnen, wenn du sie selbst bezahlt hast, oder sie geben dir Zugang zu einem Konto, das du zum Tanken nutzen kannst. Benzin und Gas sind abgedeckt, also musst du dir auch darüber keine Gedanken machen. Auch wenn mal etwas kaputtgeht, musst du dir darum keine Gedanken machen. Alles ist versichert und wird von der Firma schnellstmöglich wieder in Ordnung gebracht, wie zum Beispiel wenn die LKW Beleuchtung nicht funktioniert oder du einen Platten hast.

Lange Arbeitszeiten

Wenn du es nicht magst, lange im Auto zu sitzen, musst du dir vielleicht über die Arbeitszeiten Gedanken machen. Lkw-Fahrer/innen sind bis zu fünfzehn Stunden am Tag unterwegs. Wenn du nicht gerne fährst, könnte das schrecklich für dich sein. Nein, werde nur Lkw-Fahrer/in, wenn du glaubst, dass du die Stunden, die du auf der Straße verbringen und dich in fremden Ländern zurechtfinden musst, aushalten kannst. Lkw-Fahrer/innen müssen die meiste Zeit des Tages fahren und dürfen nur zu vereinbarten oder geplanten Pausenzeiten aufhören.

Es ist alles digital

Die Art und Weise, wie Lkw-Fahrer/innen heute arbeiten, ist im Vergleich zu früher ziemlich einfach. Als Lkw-Fahrer/in bist du heute mehr auf die Technik angewiesen als früher. Früher mussten Lkw-Fahrer/innen selbst navigieren, aber heute haben sie Zugang zu Satellitennavigation und anderen praktischen Geräten. Doch das ist noch nicht alles: Laut den Technikfreaks von SkyBitz.com kannst du mit Hilfe von Technologie geortet werden, deine Sichtbarkeit verbessern und mit deinen Vorgesetzten kommunizieren. Die Technologie hat die Lkw-Branche massiv verbessert und die Arbeit für Lkw-Fahrer/innen sehr viel einfacher gemacht.

Internationale Reisen

LKW fährt über LandstraßeWenn du als Trucker arbeitest, musst du damit rechnen, international zu reisen. Das ist einer der besten Vorteile der Arbeit als Trucker – du siehst die Welt. Wenn du als Trucker unterwegs bist, wirst du durch mehrere Länder fahren und viele verschiedene Orte sehen. Internationales Fahren ist sehr lohnend und ermöglicht dir einen Einblick in die Lebensweise anderer Menschen, den du sonst vielleicht nicht bekommen würdest. Internationale Reisen sind einer der größten und offensichtlichsten Vorteile der Arbeit als internationaler Trucker für ein großes Speditionsunternehmen. Du kannst dir sicher sein, dass du dich dank der Technologie auch nicht um die Navigation im internationalen Verkehr kümmern musst.

Männerhöhle

Wenn du schon einmal in einem Lkw gesessen hast, wirst du wissen, dass deine Kabine deine persönliche Männerhöhle ist. Das ist zweifelsohne einer der coolsten Aspekte des Trucker-Daseins. Du bekommst deine eigene Höhle, die du einfach am Straßenrand aufstellen und zum Schlafen benutzen kannst. Du kannst deinen Truck so einrichten, wie du willst, damit du dich in deiner Freizeit ausruhen, entspannen und abschalten kannst. Deine Männerhöhle zu dekorieren macht immer Spaß – vor allem, wenn sie sich in einem riesigen Lkw befindet!

Wir hoffen, dass du mit diesem Artikel ein paar Dinge über das Lkw-Fahren verstanden hast, die du sonst vielleicht nicht gewusst hättest. Wir freuen uns, dass du unseren Artikel gelesen hast, hoffen, dass er dir gefallen hat, und bitten dich, uns bald wieder zu besuchen. Wir danken dir.

Bildnachweis: helivideo – stock.adobe.com

Weitere lesenswerte Aspekte erfährst du hier:

https://www.geheimtipp.biz/2022/02/die-richtige-fahrzeugbeleuchtung-ist-kein-grosses-geheimnis/